+++Es sind Social Walks, Wanderseminare und Coaching Walks in Planung!+++

Dennis Hundacker

Mein Herz schlägt für die Menschen und ihre Hunde.

Als ich zehn Jahre alt war, hatte ich das große Glück, einen Hund zu bekommen. Von Anfang an hatte ich eine sehr intensive Beziehung zu ihm und fühlte eine große Verantwortung. Aus heutiger Sicht kann ich Ihnen sagen: In dieser Zeit habe ich so gut wie alles „falsch“ gemacht, was man in der Erziehung eines Hundes „falsch“ machen kann. Sheila begann allmählich ein unerwünschtes Verhalten zu zeigen. Ich selber sah es nicht wirklich als problematisch. Allerdings entwickelte sich daraus ein gravierendes Problemverhalten: Jeder Hund, sowie jeder Mensch wurde ins Visier genommen und angepöbelt. Die Freude am Hund wurde mir langsam genommen. Doch ich wollte das ändern! Warum tut der Hund das, was er tut? Besorgt holte ich mir professionelle Hilfe! Gleichzeitig verschlang ich früh viele Bücher über das Thema „Verhalten von Hunden“ und fing an, mich in verschiedenen Gebieten des Hundetrainings umfangreich ausbilden zu lassen. Als Sheila ihr Verhalten bedeutend positiv zu verändern begann, stellte ich begeisternd fest, dass konsequentes Training, Zeit und Geduld die wichtigsten Komponenten in der Hundeerziehung sind. Beflügelt vom eigenen Erfolg entstand meine Vision: Menschen zu helfen und keinen Hund aufzugeben, sei er noch so schwierig.

Wenn Veränderungen einen echten Wert haben sollen, dann müssen sie dauerhaft sein.

Meine Arbeit geht weit über das Hundetraining hinaus.In mir finden Sie einen wertschätzenden und aufmerksamen Zuhörer, der Ihnen nicht nur die passenden Methoden an die Hand gibt, sondern Ihnen durch den Einsatz der richtigen Instrumente und Fragen Hilfe zur Selbsthilfe bietet. Genau darin liegt meine Kernaufgabe. Gleichzeitig verfolge ich einen ganzheitlichen Ansatz, weshalb ich gerne Möglichkeiten aus der Hundeerziehung und Coaching berücksichtige.

Der Hundetrainer

Dennis Hundacker
Hunde- (Menschen-) trainer

Wie funktioniert die Kommunikation zwischen Hunden und einer völlig anderen Spezies wie dem Menschen? Im Gegensatz zum Hund findet beim Menschen die bewusste Kommunikation überwiegend über Sprache statt. Dennoch kommunizieren Menschen relativ ähnlich wie Hunde. Auch der Mensch hat eine ausgeprägte Körpersprache, inklusive differenzierter Mimik. Allerdings überwiegt beim Menschen in der Wertung die Lautäußerung.

Die meisten Probleme im Umgang mit und bei der Erziehung von Hunden entstehen durch Missverständnisse in der Kommunikation. Körpersprachsignale des Hundes werden übersehen oder falsch interpretiert. Während des Domestikationsprozesses hat sich beim Hund eine unglaubliche Kommunikationsfähigkeit gegenüber dem Menschen entwickelt. Der Hund ist in der Lage, sich stark an die Spezies Mensch zu gewöhnen. In all den Jahren hat sich der Hund intensiv an den Menschen sozialisiert und ist in unserer Gesellschaft nicht mehr wegzudenken. Um ein genaueres Verständnis für den Hund zu entwickeln, ist es wichtig, sich mit den Fähigkeiten dieser Tiere zu beschäftigen.

Eine nicht „hundgerechte“ Kommunikation, seitens des Menschen, bereitet häufig große Probleme.

Mir als Hundecoach fällt immer wieder auf, dass erhebliche Kommunikationsprobleme zwischen Hund und Halter keine Seltenheit sind. Vor allem die Vermenschlichung des eigenen Hundes führt häufig dazu, dass grundlegende Bedürfnisse nicht wahrgenommen werden. Viele Hundehalter versuchen, auf eine Art und Weise über menschliche Kommunikation mit dem Hund zu interagieren, welcher dieser nicht umsetzen kann. Demgegenüber versucht der Hund, sich mit seiner Signalsprache mitzuteilen, die oft von uns missverstanden wird. Grundsätzlich kann unerwünschtes Verhalten seitens des Hundes vermieden werden, wenn die Spezies Mensch die Hundesprache richtig deuten würde. Insbesondere die Anzeichen von Angst und Aggression könnten somit frühzeitig erkannt werden um präventiv entgegenzusteuern.

Die letzten 20 Jahre haben mir die Erfahrung und das nötige Handwerkszeug gegeben, um auf jedes Problem eine individuelle auf die Hund-Mensch-Beziehung zugeschnittene Lösung zu entwickeln.

Als Hundecoach unterstütze ich Sie dabei, die Mimik und Körperhaltung Ihres Hundes richtig einzustufen und zu verstehen. Sie erhalten wertvolle Erkenntnisse über die kognitiven Fähigkeiten Ihres Hundes und eine detaillierte Diagnose des Verhaltens Ihres Hundes. Mit einem Ziel: klare, verständliche und konfliktfreie Kommunikation zwischen Ihnen und Ihrem Hund.

Qualifikationen

  • Hundeerzieher und Verhaltensberater IHK
  • Diplom Sportwissenschaftler
  • Coaching Ausbildung am Institut für angewandte Psychologie